Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 28.09.2020

Zwischen Anfang August und Mitte September lief der Euro gegen den USD leicht nach oben, jetzt sehen wir eine Trendwende. Das 38,2%-Retracement (1,1720 US$) wurde unterschritten, damit drohen weitere Abgaben. Ich denke, dass der Euro die 1,15 USD erreichen wird, dort liegt auch mein neuer Zielkurs. Ich bleibe mit diesem Kursziel natuerlich »bullish«.

Analyse japanischer Yen: EUR/JPY vom 24.09.2020

Der Euro lief seit Anfang August nur noch seitwaerts, Mitte vergangener Woche wurde dann die wichtige Unterstuetzung aus dem 38,2%-Retracement (124,1163 YEN) unterschritten. Meine Haltung verschlechtert sich jetzt nach »bearish«, ein Kursziel habe ich aktuell nicht.

Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 24.09.2020

Zwischen Anfang August und Mitte September lief der Euro gegen den USD leicht nach oben, jetzt sehen wir eine Trendwende. Das 38,2%-Retracement (1,1720 US$) wurde unterschritten, damit drohen weitere Abgaben. Meine Haltung aendert sich von »neutral« nach »bearish«. Mit der naechsten schwarzen Kerze wuerde ich mich gegebenenfalls auf ein Kursziel beim 61,8%-Retracement (1,1540 US$) festlegen.

Analyse japanischer Yen: EUR/JPY vom 17.09.2020

Der Euro lief seit Anfang August nur noch seitwaerts, gestern wurde die wichtige Unterstuetzung aus dem 38,2%-Retracement (124,1163 YEN) unterschritten. Meine Haltung verschlechtert sich in ein »neutral« mit einer Tendenz zum »bearish«, ein Kursziel habe ich aktuell nicht.

Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 14.09.2020

Die Bullen gaben im Juli richtig Gas, im August flachte die Bewegung dann aber etwas ab. Mein Kursziel bei 1,20 USD wurde am 2. September erreicht, aktuell sehen wir jetzt eine eher langweilige Seitwaertsbewegung. Ich bin ohne Kursziel »neutral« fuer den USD.