Analyse japanischer Yen: EUR/JPY vom 25.03.2019

Der Euro gab am Freitag vergangener Woche deutlich ab und fuer mich voellig ueberraschend wurde das 38,2%-Retracement erneut beruehrt. Meine Haltung verschlechtert sich von »bullish« nach »neutral«, mein Kursziel bei 129,- Yen wuerde ich bei einem Schlusskurs unter 123,50 Yen aufgeben.

Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 21.03.2019

Der Euro konnte sich, fuer mich voellig ueberraschend, Mitte Februar wieder fangen und das 61,8%-Retracement wurde in der folgenden Aufwaertsbewegung fast erreicht. Dann meldeten sich aber die Baeren erneut zurueck und Anfang Maerz wurde die Unterstuetzung bei 1,1250 USD durchbrochen. Erstaunlicherweise nutzten die Baeren diesen Ausbruch nicht, statt dessen meldeten sich die Bullen wieder zurueck. Meine Haltung ist aktuell »neutral«, ein Schlusskurs etwas deutlicher ueber dem 61,8%-Retracement koennte mich sogar wieder »bullish« werden lassen.

Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 20.03.2019

Der Euro konnte sich, fuer mich voellig ueberraschend, Mitte Februar wieder fangen und das 61,8%-Retracement wurde in der folgenden Aufwaertsbewegung fast erreicht. Dann meldeten sich aber die Baeren erneut zurueck und Anfang Maerz wurde die Unterstuetzung bei 1,1250 USD durchbrochen. Erstaunlicherweise nutzten die Baeren diesen Ausbruch nicht, statt dessen meldeten sich die Bullen wieder zurueck. Mit dem Schlusskurs ueber dem 38,2%-Retracement muss ich mein Kursziel bei 1,11 USD ersatzlos streichen. Meine Haltung aendert sich nach »neutral«.

Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 15.03.2019

Der Euro konnte sich Mitte Februar, fuer mich voellig ueberraschend, wieder fangen und das 61,8%-Retracement wurde in der folgenden Aufwaertsbewegung fast erreicht. Dann meldeten sich aber die Baeren erneut zurueck und am Donnerstag vergangener Woche wurde die Unterstuetzung bei 1,1250 USD durchbrochen. Ich behalten die 1,11 USD als Kursziel bei und bleibe »bearish«. Sollten die Kurse ueber dem 38,2%-Retracement schliessen, wuerde ich meine Haltung ueberdenken, vorher nicht.

Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 14.03.2019

Der Euro konnte sich Mitte Februar, fuer mich voellig ueberraschend, wieder fangen und das 61,8%-Retracement wurde in der folgenden Aufwaertsbewegung fast erreicht. Dann meldeten sich aber die Baeren erneut zurueck und am Donnerstag vergangener Woche wurde die Unterstuetzung bei 1,1250 USD durchbrochen. Ich behalten die 1,11 USD als Kursziel bei und bleibe »bearish«. Sollten die Kurse heute ueber dem 38,2%-Retracement schliessen, wuerde ich meine Haltung ueberdenken.

Analyse japanischer Yen: EUR/JPY vom 11.03.2019

Der Euro hat in der vergangenen Woche deutlich abgegeben und der juengste Aufwaertstrend kommt schon wieder in Gefahr. Ueber dem 38,2%-Retracement bleibe ich zunaechst noch »bullish« und auch mein Kursziel bei 129,- Yen will ich noch nicht aufgeben. Man muss aber jetzt sehr wachsam bleiben.