Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 21.11.2018

Der Euro hat sich seit Mitte November deutlich verbessert und die Kurse erreichten wieder das 38,2%-Retracement. Noch haben wir aber leider keine Bestaetigung fuer die Bodenbildung gesehen, ich bleibe daher »neutral«.

Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 20.11.2018

Der Euro hat sich ueber die vergangenen vier Tage deutlich verbessert und die Kurse erreichen wieder das 38,2%-Retracement. Noch haben wir keine Bestaetigung fuer die Bodenbildung, ich bleibe daher »neutral«.

Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 19.11.2018

Der Euro gibt seit Mitte September deutlich ab und nach mehreren »bear-flag« kamen die Kurse bei rund 1,1210 USD an. Aktuell laeuft eine neue Gegenbewegung und das 23,6%-Retracement wurde zurueckerobert. Diese Aufwaertsbewegung ist aber noch nicht als Boden bestaetigt, dazu waere ein Schlusskurs ueber 1,15 USD noetig. Meine Haltung verbessert sich aber von »bearish« nach »neutral«.

Analyse japanischer Yen: EUR/JPY vom 05.11.2018

Der Euro konnte sich Anfang Oktober zunaechst ueber 129,- Yen stabilisieren, Mitte Oktober wurde diese Unterstuetzung dann aber durchbrochen. Bei fast 126,50 Yen startete Ende Oktober eine Aufwaertsbewegung und die fallende Trendlinie wurde nach oben durchbrochen. Ich bin gespannt, ob der Euro das 38,2%-Retracement bei rund 130,- Yen wieder erreichen kann. Meine Haltung ist jetzt jedenfalls wieder »neutral«.

Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 25.10.2018

Der Euro gab Ende September gegenueber dem US-Dollar deutlich ab, die Kurse konnten sich dann aber am 61,8%-Retracement bei rund 1,15 USD fangen. Die juengste Aufwaertsbewegung bis an das 38,2%-Retracement koennte sich gerade in eine »bear-flag« verwandelt haben. Durch den Bruch der Unterstuetzung um die 1,1450 USD bin ich jetzt wieder »bearish« fuer den Euro.

Analyse japanischer Yen: EUR/JPY vom 19.10.2018

Der Euro konnte sich ueber die vergangenen Tage ueber 129,- Yen stabilisieren, gestern wurde diese Unterstuetzung nun durchbrochen. Meine Haltung verschlechtert sich nach »bearish«, ob das 61,8%-Retracement halten wird ist eher fraglich.