Analyse japanischer Yen: EUR/JPY vom 23.01.2020

Nach der deutlichen Korrektur Anfang Januar erreichte der Euro die 122,75 Yen. Ich hatte eigentlich gehofft, dass der Ausbruch nach oben gelingt, jetzt sind aber schon wieder die Baeren zurueck im Markt. Meine Haltung verschlechtert sich von »bullish« nach »neutral«, ein Kursziel habe ich nicht.

Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 20.01.2020

Die Bullen konnten Ende Dezember ´19 den Druck nicht mehr beibehalten und wir sahen bis Mitte Januar ein »pull-back« an das 61,8%-Retracement. Es folgte eine Aufwaertskorrektur an das 23,6%-Retracement. Diese Bewegung duerfte sich gerade in eine »bear-flag« verwandeln. Ich halte die 1,10 USD fuer deutlich wahrscheinlicher als einen Doppelboden am 61,8%-Retracement. Meine Haltung verschlechtert sich daher in ein »neutral« mit einer Tendenz zum »bearish«.

Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 23.12.2019

Im Euro gegen den US-Dollar sahen wir Mitte Dezember einen Ausbruch nach oben. Die Bullen konnten den Druck dann aber nicht beibehalten und wir sehen gerade ein »pull-back« an das 38,2%-Retracement. Meine Haltung verschlechtert sich nach »neutral«. Auf ein Kursziel lege ich mich aktuell nicht fest.

Analyse japanischer Yen: EUR/JPY vom 13.12.2019

Im Euro gegen den Yen lag ich voellig falsch. Die Abwaertsbewegung erreichte nicht die 118,25 Yen, statt dessen stiegen die Kurse seit Ende November wieder an. Die enorm lange, weisse Kerze von gestern brachte dann einen Ausbruch an der Oberkante. Ich muss mein Kursziel streichen und meine Haltung aendert sich von »neutral« nach »bullish«. Auf ein neues Kursziel lege ich mich heute frueh nicht fest.

Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 13.12.2019

Im Euro gegen den US-Dollar sind die Bullen wieder zurueck um Spiel und meine Haltung verbessert sich nach »bullish«. Auf ein Kursziel lege ich mich wahrscheinlich erst am Montag-Abend fest.

Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 12.12.2019

Offensichtlich hat den Baeren die Bewegung bis knapp unter das 61,8%-Retracement gereicht und mit etwas Wohlwollen koennte man auch behaupten, dass damit das Ziel aus dem Doppel-Top von Oktober erreicht wurde. Jetzt sind jedenfalls die Bullen wieder um Spiel und meine Haltung verbessert sich in ein »neutral« mit einer Tendenz zum »bullish«.