Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 06.09.2013

Schade: der Euro gibt auch gestern wieder gegen den US-Dollar ab. Nach dem neuen 20-Tages-Tiefstkurs, und dem damit verbundenen, endgueltigen Bruch der Unterstuetzung bei rund 1,3200 USD, ist das Risiko jetzt hoch, dass die Kurse bis an das 61,8%-Retracement nach unten laufen. Die Bewegung seit Mitte Juli droht nun zu einer Top-Formation zu werden, daher werde ich jetzt »bearish« und erwarte die 1.3050 USD.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.