Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 09.01.2019

Im Februar 2018 stand der Euro noch bei rund 1,255 USD und es folgte ein deutlicher Kursrutsch bis fast 1,12 USD im November. Der US-Dollar lief anschliessend mehr oder weniger seitwaerts. Gestern sahen wir dann einen deutlichen Anstieg und auch einen Bruch des Widerstands aus dem 61,8%-Retracement auf Tagesbasis. Bei etwa 1,1525 USD liegt auch das 23,6%-Retracement auf Wochenbasis und wenn der Euro diesen Widerstand brechen koennte, waere wohl eine Bodenbildung auf der mittleren bestaetigt. Die 1,1725 USD waeren dann wohl auf der mittleren Ebene wieder machbar. Meine Haltung aendert sich nach »bullish«, heute will ich mich aber noch nicht auf ein neues Kursziel festlegen.