EUR/USD vom 21.11.2011

Im Euro haben wir zum Wochenschluss der vergangenen Woche die tiefsten Tagesschlusskurse seit Anfang Oktober gesehen und ich habe meine Zweifel, ob das 23,6% Retracement tatsaechlich als Unterstuetzung halten wird. Die Bewegung der vergangenen drei Handelstage laesst Platz fuer ein wenig Hoffnung, ich behalte daher zunaechst meine neutrale Haltung bei.

EUR/USD vom 18.11.2011

Der Euro ist vorgestern mit dem tiefsten Tagesschlusskurs seit Anfang Oktober aus dem Markt gegangen, und das 23,6% Retracement wurde zumindest verletzt. Ich aenderte daher gestern meine Meinung von »neutral« auf »bearish« und erwarte nun einen Test der 1,32 USD.

EUR/USD vom 17.11.2011

Der Euro ist gestern mit dem tiefsten Tagesschlusskurs seit Anfang Oktober aus dem Markt gegangen, und das 23,6% Retracement wurde zumindest verletzt. Ich aendere meine Meinung von »neutral« auf »bearish« und erwarte nun einen Test der 1,32 USD.

EUR/JPY vom 16.11.2011

Der Euro ist gestern mit einem neuen 20-Tages-Tiefstkurs durch die Unterstuetzung des 38,2% Retracement gebrochen. Der Abwaertstrend setzt sich also tatsaechlich fort und ich denke, dass nun zumindest die 103,- JPY getestet werden. Ich aendere meine Meinung von »neutral« auf »bearish«.

EUR/USD vom 16.11.2011

Am Mittwoch vergangener Woche ist der Euro aus seiner vorherigen Seitwaertsbewegung nach unten ausgebrochen und wir sahen in der Folge zwei neue 20-Tages-Tiefstkurse. Mit diesem Chartbild konnte ich meine »bullishe« Meinung natuerlich nicht mehr aufrechterhalten und so aenderte ich meine Meinung zunaechst auf »neutral«. Zum Wochenschluss meldeten sich die Bullen dann zurueck und der Wochenschlusskurs lag wieder ueber dem 38,2% Retracement. Auf der sicheren Seite sind die Euro-Bullen dadurch jedoch natuerlich noch nicht, zumal der Wochenstart mit einem trendkonformen Abprall an der fallenden Trendkanallinie gruendlich misslang. Ich behalte meine neutrale Haltung daher bei.

EUR/USD vom 15.11.2011

Am Mittwoch vergangener Woche ist der Euro aus seiner vorherigen Seitwaertsbewegung nach unten ausgebrochen und wir sahen in der Folge zwei neue 20-Tages-Tiefstkurse. Mit diesem Chartbild konnte ich meine »bullishe« Meinung natuerlich nicht mehr aufrechterhalten und so aenderte ich meine Meinung zunaechst auf »neutral«. Zum Wochenschluss meldeten sich die Bullen dann zurueck und der Wochenschlusskurs lag wieder ueber dem 38,2% Retracement. Auf der sicheren Seite sind die Euro-Bullen dadurch jedoch natuerlich noch nicht, zumal der Wochenstart mit einem trendkonformen Abprall an der fallenden Trendkanallinie gruendlich misslang. Ich behalte meine neutrale Haltung daher bei.