Analyse japanischer Yen: EUR/JPY vom 27.10.2017

Ende vergangener Woche brach der Yen aus dem schmalen Band zwischen dem 38,2%-Retracement und dem 23,6%-Retracement nach oben aus, die Bullen muessen diesen Ausbruch jetzt fuer eine ueberzeugende Aufwaertsbewegung nutzen. Ich behalte mein uebergeordnetes Kursziel bei 136,- Yen unveraendert bei obwohl mir die gestrige Bewegung nicht gefaellt.

Alternative zum Handel an der FOREX: Handel mit CFD


Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 27.10.2017

Jetzt wird es gefaehrlich! Gestern sahen wir eine lange, schwarze Kerze und die Unterstuetzung bei rund 1,17 USD wurde durchbrochen. Damit droht nun tatsaechlich die Ausbildung einer Schulter-Kopf-Schulter-Formation auf der langen Ebene. Ich bin nun »neutral« mit einer Tendenz zum »bearish« und moeglicherweise muss ich spaetestens am Montag-Abend in der Montagsanalyse sogar »bearish« werden. Es droht nun Ungemach fuer den Euro!

Analyse japanischer Yen: EUR/JPY vom 13.10.2017

Mitte vergangener Woche brach der Yen aus dem schmalen Band zwischen dem 38,2%-Retracement und dem 23,6%-Retracement nach oben aus, die Bullen konnten diesen Ausbruch aber nicht fuer eine ueberzeugende Aufwaertsbewegung nutzen. Statt dessen sahen wir wieder einen Wochenschlusskurs nahe dem 38,2%-Retracement. Ich bleibe »neutral« fuer den Euro, behalte mein uebergeordnetes Kursziel bei 136,- Yen aber unveraendert bei.

Analyse japanischer Yen: EUR/JPY vom 12.10.2017

Der Euro hat im September einen heftigen Daempfer erhalten und wir sahen ein recht tiefes »pull-back« an das 38,2%-Retracement. Gestern brach der Euro aus dem schmalen Band zwischen dem 38,2%-Retracement und dem 23,6%-Retracement nach oben aus und der Aufwaertstrend koennte damit bestaetigt sein. Ich behalte mein uebergeordnetes Kursziel bei 136,- Yen bei. Man sollte aber auf den MACD achten.

 

Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 12.10.2017

Der Euro kann sich ueber die vergangenen vier Handelstage leicht verbessern und das 38,2%-Retracement wurde zurueckerobert. Die Unterstuetzung bei 1,17 USD hat sich als fest erwiesen und es sieht fuer mich nun so aus, als koennten die Bullen, zumindest voruebergehend, zurueck in den Markt finden. Was man unbedingt beobachten sollte: koennten die Baeren den Euro unter 1,17 USD ziehen, haetten wir eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation im Chart. Dann koennte es sehr schnell nach unten gehen. Also aufpassen!

Analyse US-Dollar: EUR/USD vom 27.09.2017

Der Euro korrigiert weiter und das 38,2%-Retracement wurde gestern erreicht. Die Bullen bekommen, meiner Meinung nach, heute eine letzte Chance auf eine Bodenbildung. Meine Haltung verschlechtert sich von »bullish« nach »neutral«, unter 1,17 USD muesste ich auch mein Kursziel aufgeben.